Hintergrund

2407_1Der Guadalquivir war in der Vergangenheit einer der wichtigsten Handelsplätze der Welt und machte Sevilla im 16. Jahrhundert zum „Puerto de Indias“, zum Amerikahafen. Seit der Weltausstellung 1992 hat man es sich zum Ziel gemacht, alle Aktivitäten besonders auf die Bereiche von Freizeit, Sport und Gastronomiewesen zu konzentrieren.

Kabira ist eine Initiative, in deren Mittelpunkt das Bemühen steht, dem Guadalquivir durch das Ausführen von Projekten und Events sein ganzes sportliches und kulturelles Potenzial zu entlocken und so eines der wichtigsten Flussgebiete Spaniens aufzuwerten.

 Kabira ist überzeugt von Wert und Bedeutung der natürlichen Umwelt dieses Flussgebiets und möchte daher einem heterogenen Publikum den Kontakt mit der Natur näherbringen und gleichzeitig diesen Menschen Randsportarten wie Rudern, Kanu- oder Kajaksport zugänglich machen.

Kommentare sind geschlossen.